WordPress

Wenn's schnell gehen muss

WordpressWordpress ist mit einem Anteil von geschätzten 25% aller Websites weltweit der absolute Marktführer bei den Content-Management-Systemen. Durch seine intuitive Bedienbarkeit und den übersichtlichen Administrationsbereich erfreut es sich gerade bei privaten Anwendern großer Beliebtheit. Der eigene Blog ist kostenlos in wenigen Minuten aufgesetzt, ganz ohne Programmierkenntnisse. Updates können bequem und einfach per Klick selbst durchgeführt werden.

Aber Wordpress kann mehr als die schönsten Fotos aus dem Spanien-Urlaub oder die Erfahrungsberichte aus den Restaurants der Stadt zu präsentieren, auch Unternehmen nutzen mittlerweile verstärkt Wordpress, um ihre Websites zu veröffentlichen. Seine Stärken spielt Wordpress insbesondere im Publishing-Bereich aus, wenn mehrere Redakteure wöchentlich oder sogar täglich Inhalte produzieren und veröffentlichen müssen. Die integrierte Kommentarfunktion macht es zur idealen Wahl für Blogs, wenn Feedback durch die Nutzer erwünscht ist. Als Online –Marketing Maßnahme können so zu wichtigen Unternehmensthemen relativ schnell und einfach eigene Sites aufgesetzt und gepflegt werden.

Wie jedes System hat auch Wordpress Stärken und Schwächen, die es bei der Wahl des richtigen Content-Management-Systems gut abzuwägen gilt.

Wir stehen Ihnen bei der Wahl gerne mit Rat und Tat zur Seite, rufen Sie uns an!

Vorteile von WordPress

  • Die Lizenz ist kostenlos
  • Viele Themes und Plugins sind ebenfalls teils kostenlos und häufig responsive
  • Aufgrund der großen Bekanntheit werden Fehler schnell gefunden und behoben, das System wird ständig weiterentwickelt
  • Relativ einfache Installation
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Die Wartung bei Standardinstallationen ist mit einem Klick erledigt
  • Einfache Benutzerrechteverwaltung
  • Plugins erleichtern Suchmaschinenoptimierung
  • Kommentarfunktion

Nachteile von WordPress

  • Höheres Sicherheitsrisiko, da zum Einen der Anreiz stärker ist, ein so viel genutztes Tool zu hacken und zum Anderen, weil bei der Entdeckung einer Sicherheitslücke in der Software alle Wordpress-Seiten automatisch danach durchsucht werden können
  • Bei individuellen Anforderungen erreicht man Grenzen
  • Vorgegebene Themes werden von vielen genutzt, die Websites wirken schnell austauschbar
  • Werden viele Plugins genutzt, kann es nach Updates zu Problemen kommen, die manuell behoben werden müssen, die verschiedenen Plugins können sich auch untereinander Konkurrenz machen und zu unerwünschten Side-Effects führen
  • Kein technischer Support bei der kostenlosen Version
  • Nicht alle Themes und Plugins dürfen für kommerzielle Websites genutzt werden

Anwendungsgebiete von WordPress

  • Blogs
  • Landingpages/Microsites
  • Übersichtliche Websites mit wenig Unterseiten
  • Publishing: News oder Seiten mit aktuellen Infos, die täglich von verschiedenen Redakteuren eingepflegt werden
  • Als ergänzende Seite zu bestimmten Bereichen, Landing Page etc. bei gleichzeitigem Betrieb einer Hauptseite

Ihre Ansprechpartner

Responsive Design

LYNET Content-Manager

Downloads