Datenschutzinformationen für Kunden und Bewerbungen

Für eine gute Beratung und die erfolgreiche Erbringung von Dienstleistungen ist es erforderlich, dass wir Daten über Sie verarbeiten. Hiermit möchten wir SIe über die Details der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Angaben zum Verantwortlichen und Kontaktdaten

LYNET Kommunikation AG
Niels-Bohr-Ring 15, 23568 Lübeck, Deutschland
Telefon: +49 451 6131-0, Telefax: +49 451 6131-333
E-Mail: info@lynet.de

Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter unserer Postanschrift mit dem Zusatz "an den Datenschutzbeauftragten" oder per E-Mail an datenschutz@lynet.de.

Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Bei Anfragen zu unseren Leistungen bzw. unserem Angebot: Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Bei Aufträgen und im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung: Erfüllung eines Vertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
Bei Bewerbungen: In unserem berechtigten Interesse neue Mitarbeiter zu gewinnen zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und § 26 BDSG-neu)

Empfänger der Daten, Übermittlung in Drittländer

Unsere Beschäftigten sowie Mitarbeiter unserer Muttergesellschaft Beta Systems Software AG (Alt-Moabit 90 d, 10559 Berlin, Deutschland)
Sofern bei Handel und Leistungsvermittlung (z.B. Domains, Lizenzen oder Serviceverträge) notwendig, zusätzlich: Unsere Lieferanten und deren Mitarbeiter

Es ist nicht beabsichtigt personenbezogene Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln. Sofern Sie über uns Domains oder SSL-Zertifikate aus einem Drittland beziehen, treten wir gem. den Richtlinien der Vergabestellen gegenüber dieser nur als Ihr Vertreter auf.

Speicherdauer

Im Allgemeinen erfolgt die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.
Abweichend hiervon gilt: Bewerbungen werden nach 6 Monaten, Buchungsbelege und Handelsbriefe jeweils nach 10 Jahren gelöscht.

Ihre Rechte

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie nach Maßgabe der Art. 16-18 DSGVO ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten. Die Erklärung der Ausübung dieser Rechte adressieren Sie bitte an die oben genannten Kontaktdaten (siehe „Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen“).

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne unsere Behinderung zu übermitteln.

Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, sofern die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder aufgrund der in Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO genannten Gründe erfolgt. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Außerdem haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstößt.

Weitere Informationen

Sofern die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsschluss erforderlich ist oder Sie als betroffene Person verpflichtet sind, uns die personenbezogenen Daten bereitzustellen, informieren wir Sie zum Zeitpunkt der Erhebung dieser Daten gesondert (z.B. auf unseren Angeboten oder Formularen). Gleiches gilt für mögliche Folgen, die eine Nichtbereitstellung dieser personenbezogenen Daten hätte.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profiling besteht nicht.