Software nach Maß oder von der Stange?

Die perfekte Wahl zwischen Individual- und Standardlösung

Je mehr digitalisiert wird, umso wichtiger werden passende Systeme für E-Commerce, Teamwork, Workflowmanagement und vieles mehr. Ob nun besser ein Standard-Shopsystem individuell angepasst oder anforderungsgerecht komplett neu entwickelt wird, hängt von vielen Faktoren ab.

Niemand würde auf die Idee kommen, eine Software wie Word oder Excel für eine einzelne Nutzung neu zu entwickeln. Selbst mit gigantischem Aufwand wäre dies unmöglich. Ähnlich ist es beispielsweise bei Online-Shops, ERP-Software, Workflow-Management und anderen Systemen. Sofern viele Nutzer ein relativ übereinstimmendes Nutzungsprofil haben oder zumindest das System nicht umfassend angepasst werden muss, ist die Antwort meist nicht schwer zu finden: Wenn's passt, sind Kosten für Erwerb und Anpassung niedriger und gleichzeitig die Einführungsdauer durch sofortige Verfügbarkeit deutlich kürzer.

Standard-Software punktet mit großem Funktionsumfang, allerdings müssen Kosten für Lizenz und Wartung eingeplant werden. Individualität kann zudem nicht beliebig umgesetzt werden. Daher haben Individuallösungen für Internet-Angebote durchaus ihre Berechtigung: Hier werden zwar meist auch fertige Komponenten integriert, das Gesamtsystem wird jedoch umfassend konzipiert und exakt nach den Vorgaben entwickelt. Auch wenn initial mehr Aufwand entsteht, sind beide Varianten allzu oft bezüglich der Gesamtkosten durchaus nah beieinander. Unsere Entwickler-Teams und Consultants bieten daher beide Varianten und wählen je nach Einsatzzweck die geeignete Lösung.


Software nach Maß oder von der Stange?


Für eine Individual-Entwicklung sprechen einige Argumente. Es lässt sich eine optimale individuelle Anpassung an die eigenen betrieblichen Anforderungen erreichen und darüber hinaus bleiben die etablierte Aufbauorganisation und alle Geschäftsprozesse komplett erhalten. Sie müssen also nicht anfangen, Ihre Abläufe zu verändern, sondern definieren selbst, wie das System arbeitet. Durch direkten Kontakt zum Softwarehersteller können Sie zudem, wenn es notwendig ist schnell reagieren. Änderungen und Erweiterungen sind jederzeit flexibel möglich. Das System kann somit kontinuierlich mit Ihren Anforderungen wachsen.

Wenn Sie also über klar definierte, gut abgegrenzte Prozesse verfügen und diese digitalisieren möchten, sind Individualentwicklungen häufig die bessere Variante und unter Gesamtkostenaspekten über den Nutzungszeitraum häufig auch kostengünstiger. Sei es der Zugriff für Kunden auf eine interne Datenbank, die Kommunikation mit Partnern oder verschiedene Systeme verbunden und Abläufe automatisiert werden sollen. Und hier liegen aktuell die größten Potenziale, denn nach wie vor wimmelt es in Unternehmen von kostspieligen Medienbrüchen. Sie werden sich wundern, wie Ihre Produktivität steigt, wenn Sie direkten Zugriff auf Systeme ermöglichen und Papier eliminieren!


Wenn Sie vom Start weg ein umfassendes Ecosystem mit allen Vorteilen und Nachteilen wünschen, sollten Sie auf einem Standard aufbauen. Heutzutage kann (und muss) man auch hier viele Dinge umfassend konfigurieren und anpassen. Jira oder Shopware sind dafür gute Beispiele: Es lassen sich Oberflächen und Geschäftsprozesse durch Maskendesign und Workflows anpassen, Sie können mit überschaubarem Aufwand Ihre Abläufe um dieses Ecosystem herum entwickeln. Allerdings bringen diese Plattformen Lizenzkosten, regelmäßige Update-Zyklen und nicht zu vernachlässigende Integrationsaufwendungen mit sich.


Häufig wird unterschätzt, dass bei allen drei Varianten – Individualentwicklung, Standardlösung mit wenig Anpassungen oder Entwicklung innerhalb einer vorgefertigten Plattform wie Jira – durchaus Bemühungen für Konzeption und Definition der Geschäftsprozesse erforderlich sind. Deshalb unterstützen wir unsere Kunden in standardisierten Projektphasen, die sicherstellen, dass eine Basis entsteht, die viele Jahre lang sinnvoll genutzt werden kann. Hier kommt uns unsere langjährige Erfahrung rund um Digitalisierung von Prozessen, von der Entwicklung von Geschäftsmodellen bis hin zu angenehm nutzbaren, wirklich funktionierenden Systemen zugute. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!