Kosten sparen durch Hybrid IT

Der Mix aus Cloud und „on Premise“ bringt’s!

Nach einer aktuellen Studie wollen 98 Prozent der Unternehmen bereits 2021 eine Hybrid-Cloud-Umgebung nutzen. Meist stehen Flexibilität, Skalierbarkeit sowie Kosten im Vordergrund der Entscheidung. LYNET unterstützt Sie dabei, bei optimaler Mischung dieses Ziel auch wirklich erreichen zu können.

Es klingt verlockend, dass eine technische Plattform geteilt mit anderen Nutzern erhebliche Kostenvorteile bietet. Dieser Effekt wird allerdings in der Praxis allzu häufig nicht erreicht, da für ein brauchbares Sicherheitsniveau eine hohe Komplexität erforderlich ist, was häufig die geringen Kostenvorteile eliminiert. Letztendlich landen eigentlich alle Unternehmen bei einer hybriden Mischung aus klassischer dedizierter Architektur, Private Cloud, Managed Cloud und dem Massenprodukt Public Cloud. Hier wird IT von einem Dienstleister als standardisierter Service bezogen. Die Kunst ist es, aus all diesen Welten ein funktionierendes, sicheres und kostengünstiges System zu realisieren und störungsfrei zu betreiben.

Nicht immer freiwillig

Beim Einstieg in die Cloud gibt es häufig keine Wahl: Viele Software-Hersteller zwingen ihre Kunden regelrecht in dieses für die Hersteller attraktive Betriebsmodell. Wer jetzt einfach alle Tore öffnet, gefährdet die Datensicherheit und es entstehen Insellandschaften: Die Folgen sind Kontrollverlust, hohe Komplexität und letztendlich sinkt die Produktivität. Genau das vermeidet ein strategisch gut geplanter hybrider Ansatz und verhilft zu mehr Agilität bei besserer Kontrolle. Und auch Kosten lassen sich durchaus sparen, etwa wenn die Erneuerung von Servern oder Storage anstehen. Häufig kann dann bei guter Mischung durchaus eine kleinere Variante mit niedrigeren Investitionskosten gewählt werden.

Kosten sparen durch Hybrid IT

Während sich zunächst Cloud- und On-Premise- Anhänger kompromisslos gegenüberstanden, kristallisiert sich heute als Königsweg eine smarte Mischung aus den verschiedenen Ansätzen heraus. Idealerweise werden die Vorteile aus beiden Welten nutzbar gemacht. Dabei ist Vorsicht geboten: Ohne fundierten technischen Sachverstand lässt sich eine vernünftige Migration kaum vornehmen. Meist fehlt der Überblick über die aktuelle Landschaft und es kann nur schwer entschieden werden, welche Cloud-Ressourcen für welchen Einsatzzweck am besten geeignet sind.

Professioneller Support

Sie sollten also einen professionellen Dienstleister mit einbeziehen, denn der Weg zurück ist häufig nicht oder nur sehr schwer möglich. Das LYNET Cloud Management Team hilft Ihnen bei allen erforderlichen Schritten für eine nachhaltig erfolgreiche Nutzung des hybriden Multi-Cloud Ansatzes. Zunächst scannen wir beim Cloud Assessment die gesamte IT- und Anwendungslandschaft auf Basis bewährter Software-Tools. Das Resultat ist eine vollständige Bestandsaufnahme und damit ein Überblick, wo welche IT-Ressourcen im Unternehmen im Einsatz sind - Schatten-IT lässt sich schonungslos aufdecken!

Anschließend wird eine Empfehlung durch unsere Experten erstellt, welche Cloud-Dienste für jeden Anwendungsfall im Unternehmen die beste Wahl sind. Das Ergebnis: Ein pragmatischer Migrationspfad für eine professionelle Multi-Cloud-Infrastruktur, die sowohl Zeit als auch Kosten im Unternehmen spart und Freiräume schafft. Anschließend wird die Cloud-Migration in einem Stufenkonzept durchgeführt. Auch beim professionellen Betrieb stehen wir Ihnen unterstützend zur Seite. Denn die flexible Orchestrierung von Ressourcen wie virtuelle Server und Applikationen in verschiedenen Clouds stellt IT-Abteilungen oft vor große Herausforderungen. Wir freuen uns auf Ihr Projekt, sprechen Sie und gerne an!