LYNET lud Kindergärten ins Figurentheater ein

Anlässlich des Internationalen Tages der Familie ermöglichte LYNET es rund 100 Kindergartenkindern aus Lübeck, kostenlos ins Figurentheater zu gehen. Jeweils 20 Kinder aus den Kitas Luther, Brüder-Grimm-Ring, Moislinger Berg und der Kita der DRK Schwesternschaft Lübeck durften sich über das spannende Stück „Kitzelspinne“ (Altersgruppe 3-6 Jahre) freuen. Damit möchte LYNET dort einen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten, wo es am meisten bringt.

LYNET lud Kindergärten ins Figurentheater ein

„Viele Kinder kennen Theaterbesuche nicht, denn dafür fehlt zu Hause einfach das Geld“, weiß Henning Hach, Geschäftsführer von LYNET. „Die staatliche Grundsicherung für Kinder kennt kulturelle Bildung überhaupt nicht und sieht dafür keinen Cent vor. Aber auch Familien mit einem Verdiener und mehreren Kindern könnten sich oft nicht leisten, mit den Kindern ins Theater zu gehen. Was bleibt, ist die Freizeit vor dem Fernseher. Dabei sind kulturelle Angebote für die Kinder so wichtig: Sie fördern die Persönlichkeitsentwicklung, beflügeln ihre Fantasie, üben konzentriertes Zuhören und regen zum Lesen und Diskutieren an. Und das auch schon bei Kindern im Kita-Alter.“

Das Team von LYNET freut sich, so Henning Hach, dass es allen Kindern einen Theaterbesuch schenken konnte. Jedes Kind bekam als Erinnerung an diesen Tag noch eine eigene Handpuppe mit nach Hause, damit das Erlebte nachgespielt werden kann.

Koordiniert wurde diese Aktion durch den Fachbereich Kultur und Bildung der Hansestadt Lübeck.