Auf der sicheren Seite…

Damit das CMS nicht zum Sicherheitsrisiko wird

Kaum eine Website kommt heute mehr ohne Redaktions- oder Shopsystem aus. Wer auf regelmäßige Wartung verzichtet, wird schnell negativ überrascht. Denn insbesondere bei Standard-Software werden ständig neue Sicherheitslücken aufgedeckt. Ohne Updates sind hohe Risiken die Folge! Wir zeigen, dass es auch anders geht.

Damit das CMS nicht zum Sicherheitsrisiko wird

Beim Auto würde niemand auf die Idee kommen, auf den regelmäßigen Service zu verzichten. Wer möchte schon riskieren, dass beispielsweise die Bremsen versagen. Ganz anders ist dies häufig bei auf Standard-Software basierenden Webauftritten. Hier scheint es vielen Verantwortlichen egal zu sein, ob das System Fehlfunktionen oder grobe Sicherheitslücken aufweist. Die Schäden können jedoch enorm sein, so dass sich Wartungskosten meistens rechnen. Dennoch wird bei der überwiegenden Anzahl der CMS- oder Shop-Installationen das Thema Systemwartung stiefmütterlich behandelt.

Ohne fremde Hilfe ist dies meist nicht möglich. Entweder fehlen interne Kompetenzen oder es wird nach dem Motto „läuft doch“ keine Notwendigkeit gesehen. Ein Irrtum, wie sich in der Praxis immer wieder zeigt: Die Zahlen gekaperter Server wachsen stetig. Meist werden dort Inhalte verändert und sehr häufig gefährliche Trojaner verbreitet. Bei Online-Shops geht es um sensible Bestell- und Zahlungsdaten. Geraten diese personenbezogenen Daten in falsche Hände, müssen alle Betroffenen direkt informiert werden – ein Super-Gau für das Image des Unternehmens und damit ein hoher finanzieller Schaden.

Spricht man dann mit den Unternehmen, so sind sich die Verantwortlichen häufig keines Fehlverhaltens bewusst. Gefördert wird dies zudem durch viele Dienstleister, die sich die unbequeme Diskussion um Kosten der Systemwartung ersparen wollen und dies bei der Übergabe eines Projektes nicht thematisieren. Da findet man dann häufig Software-Releases, die schon seit Langem nicht mehr gepflegt werden. Genau hier setzen unsere Services zur technischen Systemwartung an: Auch für nicht von uns installierte Systeme führen wir regelmäßig oder nach Bedarf umfassende Systemwartung durch.

Seien es Redaktionssysteme wie Typo3, Wordpress, Drupal oder Online-Shops wie Magento, Shopware und OXID – unsere technische Systemwartung hilft dabei, dass Sie Sicherheitslücken vermeiden und damit einen reibungslosen Betrieb sicherstellen. Da es in der Regel für Updates und Patches standardisierte Vorgehensweisen gibt, haben wir auch vor weniger verbreiteten Systemen keine Scheu, sofern die Installationen unmodifiziert sind.

Unsere Wartung bezieht sich nicht nur auf die Kernsysteme, sondern auch auf Erweiterungen wie Plugins, Module oder Templates. Sollten sich Fehlfunktionen aus den Updates ergeben, beheben wir diese gleich mit. Da
wir über qualifizierte Systemtechniker verfügen, können wir Fehler besser vermeiden sowie bei Problemen schneller reagieren, als der Laie dies mit Bordmitteln könnte.

Natürlich ist es auch möglich, alles in Eigenregie durchzuführen. Allerdings ist dies nicht so ganz ohne: Es ist erforderlich, über Sicherheitslücken und Updates fortwährend informiert zu bleiben. In einer Vielzahl von Quellen finden sich Fachinformationen. Zusätzlich müssen organisatorische Maßnahmen umgesetzt werden, die sicherstellen, dass in den notwendigen Abständen auf Aktualisierungen geprüft wird und diese installiert werden.

Sofern Sie unsicher sind, in welchem Zustand sich Ihr Redaktionssystem oder Online-Shop befindet: Unsere initiale Wartungsanalyse enthüllt die Schwachstellen und zeigt entsprechende Möglichkeiten auf, das System auf den neuestmöglichen Stand zu bringen. Gerne schauen wir uns Ihre Software einmal an. Sie können jederzeit bei uns anrufen, damit wir Ihnen ein Angebot unterbreiten.

Ihre Ansprechpartner