Besuch aus dem Bundestag: Sebastian Blumenthal zu Gast bei LYNET

Anlässlich seiner Tour durch die Hansestadt Lübeck machte MdB und FDP-Abgeordneter Sebastian Blumenthal Station bei LYNET. Als Mitglied des Unterausschusses Neue Medien des Deutschen Bundestages ist er live an der Entstehung von Gesetzen rund um Internet und Neue Medien beteiligt.

Besuch aus dem Bundestag

(v.l.n.r.) Nico Goldschmidt, MdB Sebastian Blumenthal, Dr. Henning Hach und Gerrit Koch

Beim bunten Meinungsaustausch ging es um Themen wie Netzneutralität, Regulierung, Datensicherheit und Fachkräfte über die EU Blue Card. Dabei wurde deutlich, dass kleinere Mittelständler wie LYNET sich im Tagesgeschäft vor allem um praktische Belange kümmern, und die Bundespolitik etwas aus den Augen verlieren.

„Für uns zählt, was für unsere Kunden und uns hinterher herauskommt“, so LYNET Vorstand Dr. Henning Hach. Da ist es schon toll, wenn Politiker den Kontakt zur Basis wünschen. Denn so können wir unsere Wünsche vielleicht bis nach Berlin auf den Weg bringen: Weniger Bürokratie, weniger staatliche Regulierung und weniger falsche Subventionen.“

Sebastian Blumenthal zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der LYNET Dienstleistungen: „Es ist schon spannend, mit anzusehen, wie sich ein Unternehmen in dieser Branche über fast 20 Jahre behaupten konnte. Als Politiker macht es Spaß, frischen Wind aus der Praxis zu bekommen, den wir mit in unsere Arbeit einbringen können.“

Begleitet wurde Blumenthal von den beiden Lübecker FDP-Politikern Gerrit Koch und Nico Goldschmidt. Mehr Infos zu Sebastian Blumenthal und seiner Arbeit unter www.sebastian-blumenthal.de.

Downloads
Pressefoto klein [JPG 370 KB]
Pressefoto groß [JPG 3.820 KB]