Bewegtbild kommt an!

Video als Kommunikationsmittel immer bedeutender

Die Auffindbarkeit im Internet ist von zentraler Bedeutung – auch für mittelständische Unternehmen. Dabei reicht die gut gestaltete und getextete Website nicht mehr aus. Der Nutzer sucht bewegte Bilder und stellt damit die Betriebe vor große Herausforderungen.

Bewegtbild kommt an!

Die aktuellen Zahlen des Branchenverbands BITKOM sind eindeutig: Drei von vier deutschen Internetnutzern (40 Millionen) schauen Filme im Internet. Video on demand zieht gleich mit dem Live-Erlebnis am TV. Durch schnellere Datenverbindungen erreichen Videos – auch über das mobile Internet – einen immer größeren Adressatenkreis. Dabei dienen Plattformen wie YouTube oder Vimeo inzwischen als interaktive Suchmaschinen. Und so wird die Frage des Videoangebotes zu einer Frage der Auffindbarkeit im Netz. Erst recht, wenn Botschaften und Produkte junge Menschen erreichen sollen. Hier liegt die Reichweite bei fast 90 %. Was also tun? Gehören Videos zur digitalen Visitenkarte mittelständischer Unternehmen?
Entscheidungshilfen könnten folgende drei Fragen bieten: Was wird gezeigt? Gute Filme leben von starken Bildern. Produkte, Produktion und die Menschen dahinter müssen ausdrucksstark sein, eine Geschichte erzählen, überzeugen. Langweilig ist der Chef, der am „grünen Tisch“ seine (Betriebs-)Welt bejubelt. Wer mit Videos werben will, muss Einblicke gewähren und den echten Betrieb präsentieren. Wer wird gezeigt? „Gut rüber kommen“ ist kein Selbstläufer. Die personalisierte Ansprache ist in Zeiten des Fachkräftemangels nicht zu unterschätzen. Berufssuchende wollen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Haben Sie Kolleginnen und Kollegen, die überzeugend und sympathisch Ihren Betrieb verkaufen?
Dann sollten Sie diese Mitarbeiter zu Video-Botschaftern im Sinne eines Employer Brandings machen. Wie wird es gemacht? Die Kosten für professionelle Videoproduktionen sind überschaubar. Kurze bezahlbare Formate lassen sich ohne große Aufwände einkaufen. Allerdings braucht es redaktionelles Know-how im eigenen Betrieb. Haben Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die fähig sind Video-Produktionen zu begleiten? In Zeiten viralen Marketings ist Medienkompetenz nicht nur ein Thema fürs Elternhaus. Jeder Betrieb sollte Spielregeln im Umgang von Facebook & Co vereinbaren und diese Plattformen bei Bedarf mit Augenmaß nutzen. Videos sind eine spannende Herausforderung für kleine und große Unternehmen!

Ihre Ansprechpartner