"Achtung, jetzt komm ich!" – Pilotprojekt für Geschwisterkinder startet in Lübeck

Der gemeinnützige Verein EXEO ruft in Zusammenarbeit mit der LYNET AG ein Förderprojekt für Geschwisterkinder von chronisch kranken oder behinderten Kindern ins Leben. 

ACHTUNG, jetzt komm ich!Zwischen zwei und drei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland leben mit einem chronisch kranken Geschwisterkind. Das kranke oder behinderte Kind nimmt zwangsläufig eine zentrale Rolle in der Familie ein.

„Gesunde Geschwister erfahren häufig weniger Aufmerksamkeit, zum anderen lastet auf ihnen ständig der Druck, funktionieren zu müssen, weil ja der Bruder oder die Schwester die Familie bereits genügend fordert“, so Sönke Petersson, Initiator und Vorsitzender des Vereins EXEO.

Das Geschwisterkind eines chronisch kranken Kindes zu sein, bedeutet für dieses unter erschwerten Bedingungen seine Rolle in der Familie zu finden und zu behaupten. Es ist für die Eltern oft schwierig, wenn die gesunden Kinder Ärger und Wut zeigen und sich versuchen selbst zu behaupten. Die natürliche Reaktion der Eifersucht wird nicht verstanden, sondern allzu oft werden Einsicht und Verständnis eingefordert. „Den Kindern wird eine Reife abverlangt, die ihrem Alter oftmals nicht entspricht. Geschwister von chronisch kranken oder behinderten Kindern benötigen adäquate Freizeitangebote“, stellt Dr. Henning Hach, Geschäftsführer der LYNET AG und Hauptsponsor des Projektes fest.

Mit dem Pilotprojekt „Achtung, jetzt komm ich!“ möchte die Initiatoren diese Kinder und Jugendlichen zu einer mehrtägigen erlebnispädagogischen Ferienfreizeit vom 20.-23.10.2011 nach Grönau einladen.

Achtung, jetzt komm ich!Das Reisen in Form einer mehrtägigen Ferienfreizeit gibt Ihnen die Möglichkeit Abstand vom Alltag zu gewinnen und neue Energie aufzutanken. Sie erhalten Raum, um sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen. Ein abwechslungsreiches Programm unter Anleitung ausgebildeter Erlebnispädagogen stellt die Kinder und Jugendlichen vor Situationen, in denen Sie ihr Selbstwertgefühl überprüfen und stärken können.

Ein Tagestörn für die gesamte Familie auf dem Traditionssegler „Galeasse Fridtjhof“ bildet den gemeinsamen Abschluss der Fahrt.

Für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Weitere Informationen unterhttp://www.exeo.de oder Tel: 0451 – 50 40 308.

 

Pressebilder zur freien Verwendung:

Zurück zur Übersicht