LYNET verdoppelt Elektro-Rallyeteam

Mit zwei Fahrzeugen bei der Nordeuropäischen E-Mobil-Rallye

e-Rallye

Nach dem respektablen 25. Platz bei seinem Debüt im vergangenen Jahr verdoppelt LYNET mit dem „Elektroauto Team Lübeck“ die Teilnahme-kapazitäten und tritt erstmals mit zwei Fahrzeugen bei der zweiten Nordeuropäischen E-Mobil-Rallye an.

In diesem Jahr werden neue Rekorde erwartet: Über 50 Rallyeteams sollen daran teilnehmen. Damit wird die 2. Nordeuropäische E-Mobil Rallye eine der größten E-Rallyes der Welt sein. Viele unterschiedliche Fahrzeugmarken und Eigenumbauten werden am 28. April im dänischen Tøndern die über 450 Kilometer lange Strecke durch Dänemark, Schleswig-Holstein und Hamburg unter die elektrisch angetriebenen Räder nehmen.

Die Rallye zielt nicht auf Höchstgeschwindigkeit ab, sondern soll die Praxistauglichkeit von Elektroautos unter Beweis stellen. Die sportliche Wertigkeit wird durch Gleichmäßigkeits-, Orientierungs-, Leistungs- und Geschicklichkeits-Wertungsprüfungen ermittelt. Entlang der viertägigen Rallye (28.04. bis 01.05. 2012) werden insgesamt 24 Wertungsprüfungen darüber entscheiden, wer die Gesamtsiegerpokale in Empfang nehmen darf. Highlights werden in den Städten: Tøndern (DK), Padborg Park (DK), Flensburg, Süderbrarup, Eckernförde, Kiel, Plön, Eutin, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Lübeck, Bad Oldesloe, Ahrensburg und Hamburg stattfinden. Dort können Zuschauer die Elektroautos aus nächster Nähe bei den Wertungsprüfungen bewundern. Alle Fahrzeuge werden klimaneutral geladen, denn nur mit Strom aus erneuerbaren Energien ist die Zukunft der E-Mobilität gesichert.

Unterstützt von smart Center Ostsee geht das fünfköpfige Team Lübeck mit zwei grün-weißen smart ED der zweiten Generation mit 41 PS und 120 Nm Drehmoment auf die Strecke. Der Zytek Permanentmagnetmotor sorgt dabei für zügiges Fahrverhalten und präzise Bedienbarkeit.

Die Höchstgeschwindigkeit des smart ED ist auf 100 km/h begrenzt, an Reichweite können etwa 135 km zurückgelegt werden, bevor es wieder ans Aufladen geht. Bei Tagesetappen von bis zu 160 km wird dies mit notwendigem Boxenstopp zur Zwischenladung eine spannende Sache! Aus dem Hause LYNET bilden Matthias Lohmann und Dominik Peters ein Fahrer-/Beifahrerteam. Im zweiten Fahrzeug des Team Lübeck geht die Abteilung Innovation und Umwelt der IHK zu Lübeck auf die Strecke.

„LYNET hatte schon immer ein Faible für technische Innovationen“, so LYNET Technikvorstand Matthias Lohmann. „Auch wenn klar ist, dass Elektromobilität nicht die Lösung aller unserer Mobilitätsprobleme darstellt, so eignet sie sich doch für spezifische Anwendungsfelder. Hier die Grenzen auszuloten macht eine Menge Spaß.“

In diesem Jahr haben mit seiner Hoheit, Prinz Joachim von Dänemark und Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer besonders prominente Persönlichkeiten die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen.

Zurück zur Übersicht