LYNET Blog

OpenStack: Public Cloud mit Zukunft

15.11.2017 Matthias Lohmann

So werden Sie unabhängig von den proprietären Plattformen

Rasante Wachstumsraten finden sich nach wie vor im Bereich der drei herstellerabhängigen Clouds von Amazon, Microsoft und Google. Der große Nachteil: Selbst wenn initial Kosten niedriger oder gleichauf mit dem Eigenbetrieb sein sollten, so läßt die Bindung an einen einzigen Anbieter ahnen, wohin die Reise geht. Wer also mehr Unabhängigkeit und damit Risikominimierung möchte, ist darauf angewiesen, eine Plattform zu nutzen, mit der er umziehen und ggf. auch den Betrieb wieder ins eigene Haus holen kann.

OpenStack Funktionsschema

Maximale Flexibilität ohne Vendor Lock-in

Das flexible Open Cloud Framework OpenStack bietet genau dies und ist bei Bedarf zu einer Multi- oder Hybrid-Cloud erweiterbar. Dabei lassen sich unterschiedliche Szenarien abbilden, ob nun besonderer Wert auf Performance, Flexibilität oder Speichermengen gelegt wird. Inzwischen wird das unter der Apache-Lizenz verfügbare OpenStack von unzähligen Unternehmen weltweit eingesetzt und ist zugleich das größte Open Source-Projekt weltweit. Hunderte von Unternehmen zählen zu den OpenStack-Mitgliedern, darunter IBM und Intel, hinzu kommt eine sehr große Entwicklergemeinde.

Flexibler Support garantiert

Die meisten großen Hersteller wie HPE bieten spezialisierten Support für OpenStack an. Als Hypervisor können die bekannten Systeme wie KVM, Hyper-V, VMware vSphere und viele weitere eingesetzt werden. Selbstverständlich sind Enterprise Storage-Support sowie performantes Networking. Dabei eignet es sich gleichermaßen für große wie auch für kleinere Rechenzentren.

Bei Bedarf Multi-Cloud-Betrieb

Wenn zusätzlich leistungsfähige Container-Provisioning-Services wie Kubernetes oder Docker eingesetzt werden, ist der Transfer von Applikationen über verschiedene Clouds hinweg möglich. Damit können Cluster von Containern verwaltet und verschoben werden. Das schafft maximale Flexibilität, Investitionssicherheit und Unabhängigkeit.

Eine aktuelle Studie von Crispi Research zeigt auf, dass fast drei viertel der deutschen Unternehmen bereits heute oder zukünftig den Einsatz von OpenStack planen. Damit ist die Open Source Cloud-Architektur nachhaltig in der Praxis angekommen.

Pioniere des Open Source Rechenzentrumsbetriebs

LYNET ist als deutscher Business Hosting Provider seit 1994 Spezialist für Open Source-Technologie. Damit sind wir erster Ansprechpartner für den 24/7 Betrieb von Netzwerk- und Cloud-Plattformen. Gerne bieten wir Ihnen unsere Unterstützung für Ihr OpenStack-Pilotprojekt an.