LYNET Blog

Digitale Projekte zeitgemäß umsetzen

13.06.2017 Dominik Peters

Wie in einem großen Marathon brechen in vielen Unternehmen derzeit alte Strukturen auf, um kreative Prozesse zu ermöglichen und eine Neugestaltung der wertschöpfenden Vorgänge anzustoßen. Angesichts der hohen Veränderungsgeschwindigkeit des Umfeldes ist das eine große Herausforderung für die bestehende Organisation.

Digitale Projekte zeitgemäß umsetzen

Wo Innovationen gefragt sind, finden sich auch schnell neue Formen der Projektorganisation: Bisherige Grenzen verschwinden und so manches Jahrhunderte alte Unternehmen übt sich in einem Lean-Startup-Ansatz: Der CEO trägt künftig Turnschuhe und ist auch sonst bemüht, keinesfalls angestaubt zu wirken.

Experten dringend gesucht!

Digitalagenturen wie LYNET sind häufig im Zentrum dieser Entwicklung, da sie über ausreichend Erfahrung und technische Expertise verfügen, um die Innovationsprojekte auch sicher zum Erfolg zu führen.  Auch die Zusammenarbeit mit dem Kunden gestaltet sich anders: Häufig bilden die Vertreter des Kunden einen Bestandteil des gemeinsamen Teams mit dem Dienstleister, denn nur so kann schnell entscheiden werden. Das klassische Wasserfall-Modell führt bei dieser Art von Aufgabenstellungen nur selten zu akzeptablen Lösungen. Dennoch tendieren die meisten Unternehmen in ihrer Gedankenwelt zu diesen Methoden – kann man doch Schritt für Schritt mit definierten Risiken arbeiten.

In der Praxis hat es sich durchgesetzt, statische lineare Abläufe durch agile Modelle mit Methoden wie Scrum oder Kanban zu ersetzen. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die reine Lehre dieser Modelle an, sondern auf die Akzeptanz der Tatsache, dass man eigentlich überfordert ist, initial zu spezifizieren, was letztendlich an Geschäftsmodell in welcher Form in Software umgsetzt wird. Kanaban ist hierbei schon seit dem Aufkommen von Lean Management bekannt – entwickelt wurde es bereits etwa 1950 bei Toyota mit dem Ziel der bedarfsgerechten Steuerung des Materialflusses.

Gemeinsam für den Kunden

Nicht immer möchte der Kunde in den gesamten Ablauf mit einbezogen werden, so dass in der Praxis durchaus auch Mischformen anzutreffen sind. Da auch in den Unternehmen Bereiche wie Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zusammenwachsen, kommt den Digitalagenturen die Rolle eines Business-Partners zu, die weit über Fragen der reinen elektronischen Kommunikation hinaus geht. Digitalisierung und Geschäftsmodell lassen sich kaum voneinander trennen: Oft sind es genau die digitalen Geschäftsmodelle, die für Disruption in den Märkten sorgen.

Wie agil auch immer Sie Ihre Digitalisierungsprojekte organisieren: Mit frischem Wind von außen gelangen Sie schneller und vor allem planbarer ans Ziel. Jede Aufgabe ist einzigartig und erfordert immer individuelle Berücksichtung. Sprechen Sie uns gerne an, damit wir gemeinsam die Ärmel hochkrempeln!